09. September 2019
Der Künstler Alfred Ullrich ist ein erfahrener und ausgebildeter Drucker und Grafiker. Über viele Jahre beschäftigt er sich mit dem breiten Medium der Radierung, von der Kaltnadel über die Aquatinta bis hin zu Eigentechniken. Dabei interessieren ihn oft Beschädigung, quasi Verwundungen des Materials, aus denen er abstrakte Arbeiten in einer ihm eigenen Klarheit und Eleganz schafft. Die Galerie Kai Dikhas gibt Einblick in Ullrichs aktuelles Schaffen. Monotypien sind meist experimentelle...

08. September 2019
Der bekannte Schauspieler und Dichter leitet seit 1995 gemeinsam mit Nada Kokotovic das TKO-Theater in Köln. Osman arbeitet auch als Journalist, Dichter und Übersetzer ins Romanes und übernimmt Rollen fürs Fernsehen. Im Gespräch mit mir über seine künstlerische Biografie, Antiziganismus in Europa, das TKO-Theater in Köln und der Traum vom eigenen Roma-Theaters in Deutschland. Außerdem wird Nedjo Osman Gedichte aus seinem künstlerischen Schaffen vorstellen! Montag 16. September , 19.00...

06. September 2019
Mütterlicherseits stammt Alfred Ullrich, 1948 im bayerischen Schwabmünchen geboren, aus einer Wiener Sinti-Familie. Der Heranwachsende kam früh in Kontakt mit der Wiener Bohème und machte sich in den 1960er Jahren auf Wanderschaft durch Europa. Auch wenn sich seine Druck-Kunst auf den ersten Blick nicht mit seinen Wurzeln beschäftigt, so bewegen sich seine abstrakten Formationen im reizvollen Spannungsfeld zwischen Schönem und Grobem,zwischen Anmut und Provokation, um, wie Alfred Ullrich...

02. September 2019
Die in Frankreich geborene Dokumentarfotografin Valérie Leray setzt sich mit Orten der Erinnerung auseinander. Ausgehend von der Lebensgeschichte ihres Großvaters recherchiert sie über die Verfolgung der Sinti und Roma während des Vichy-Regimes. Ina Rosenthal und Cornelia Wilß haben mit Valérie Leray über die Voraussetzungen ihrer Arbeit gesprochen. Leray zieht die Betrachter ihrer Werke ganz bewusst in einen Rekonstruktionsprozess mit ein, der aufzeigt, wie sich historisches Gedenken...

02. September 2019
Ilona Lagrene wurde 1950 in Heidelberg geboren. Schon als kleines Mädchen warsie mit den Folgen des Manuschengromarepen, wie Roma und Sinti den nationalsozialistischen Völkermord bezeichnen, konfrontiert. Als sie Reinhold Lagrene, den Aktivisten der Bürgerrechtsbewegung, heiratete, widmete das Paar sein gemeinsames Leben der Bürgerrechtsarbeit. Cornelia Wilß und Romeo Franz haben mit Ilona Lagrene gesprochen. Zum Interview

09. August 2019
Der Dokumentarfilm „Barca ou Bassa („Barcelona oder Tod)“ von Peter Heller analysiert die Hintergründe und Ursachen der Abwanderung von einer kleinen Insel vor der Küste Senegals. Afrikanische ExpertInnen und AktivistInnen erläutern das Phänomen, warum immer mehr junge Menschen nicht nur die Insel, sondern das Land in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft verlassen. Im Anschluss an den Film gibt es eine Diskussion mit der Migrationsexpertin Dr. Mariame Sow (Brot für die Welt). Film...

09. August 2019
RAY LEMA gehört zu den großen musikalischen Talenten Afrikas, der sich üblichen Klassifizierungen entzieht. Er arbeitet mit Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen . – Klassik, Jazz, bulgarische Chöre, Gnauwa-Musik aus Marokko, brasilianische Volksmusik und Klassik, etc. – erfolgreich zusammen. Margrit Klingler-Clavijo stellt den Pianisten, Komponisten und Sänger vor. Mittwoch, den 20. August, von 19.00-21.00 Uhr Donnerstag, den 21. August, von 10..00 bis 12.00 Uhr (Wdh.)...

11. Juni 2019
Die Kulturdokumentation lebt vom Blickwechsel und gewandelten Sichtweisen von mehr als hundert Jahre auf den materiellen und symbolischen Wert der Kunst Afrikas aus vorkolonialer Zeit. Er fragt nach Wertewandel und Wertewachstum: aus verstaubten Vitrinen und Lagerregalen der Völkerkundemuseen über Ausstellungen und Kunstevents in hippen Galerien bis in die hochdotierten Auktionen in Paris, Zürich und London heut. Sendetermin: Alte Kunst aus Afrika: Kulturdokumentation von Peter Heller im...

04. Juni 2019
In Kooperation mit "faustkultur" erscheinen in loser Reihenfolge die Interviews der Künstler aus dem Band „Mare Manuscha“.


Mehr anzeigen