Das Leben fotografieren

Aufgeschlagen liegt der umfangreiche Bildband Jürgen Schadeberg mit einer Auswahl seiner Schwarz-Weiß-Fotos auf meinem Schreibtisch. Fast sechzig Jahre fotografisches Wirken blättern sich auf, die Einblicke in das große fotografische Erbe geben, das der Dokumentarfotograf hinterlässt: von den Anfängen des Schwarzen Widerstandes gegen die Apartheid in Südafrika, über den Mauerbau in Berlin, die Depression in Großbritanniens Norden, das London der Siebziger- und Achtzigerjahre bis zum neuen Südafrika. Ein Portrait des Meisterfotografen, der im Alter von 89 Jahren am 28. August gestorben ist.

 

Foto: Peter Heller