Was wird aus der Hoffnung?

Psychosozial-Verlag | ca. 350 Seiten | ISBN-13: 978-3-8379-2932-4 | Erscheint im Juni 2019
Psychosozial-Verlag | ca. 350 Seiten | ISBN-13: 978-3-8379-2932-4 | Erscheint im Juni 2019

Radikal neue Formen des Denkens, des Zusammenlebens und des Zusammenwirkens: So begegnen die AutorInnen grassierender Hoffnungslosigkeit angesichts apokalyptischer Einschätzungen unserer Zeit.

Mit Beiträgen von Jörn Ahrens, Hans Bartosch, Daniela Dohr, Michaela Fink, Marianne Gronemeyer, Andreas Heller, Bernhard Heindl, Jürgen Hornschuh, Charlotte Jurk, Thile Kerkovius, Andreas Krebs, Philipp Kumria, Andreas Langenohl, Rehzi Malzahn, Henning Melber, Jonas Metzger, Rosa Namises, Andrea Newerla, Burkhard Plemper, Sabine Richter, Matthias Rompel, Verena Rothe, Jürgen Schraten, Oliver Schultz, Franz Tutzer, Kirstin Vogler, Hans Friedrich Vogt, Cornelia Wilß, Anne Zulauf und mit einem Grußwort von David Gronemeyer.